Archiv

fit-content und fit-content()

Ich schreibe gerade an einem Artikel zu den Möglichkeiten, die Ausmaße in CSS zu bestimmen für die Zeitung web&mobile developer und dabei bin ich über fit-content gestolpert, das einiges Verwirrendes beinhaltet. Weiterlesen

CSS Grid: Automatisches responsives Raster mit Lücken

Mit CSS-Grid lassen sich  dank der magischen Formel repeat(auto-fill, minmax()) sehr gut Raster erstellen, die sich automatisch an alle Viewportgrößen anpassen, die Spaltenzahl wird dabei nach Bedarf ermittelt. Dabei werden die Elemente automatisch auf das Raster verteilt in der Reihenfolge, in der sie im Quellcode stehen. Keine Rasterzelle wird dabei ausgelassen. Was macht man, wenn aber genau das gewünscht ist? Also:

  • ein flexibles responsives Raster
  • mit Lücken
  • aber ohne Media Queries

Weiterlesen

CSS Grid: Tricksen mit verschachtelten Grids

Eine Besonderheit bei Grid ist, dass man damit immer nur die direkten Kindelemente anordnen kann – nicht die Kindeskinder oder andere Nachfahren. Aber es gibt einen schönen Trick, wie man in einem Speziallfall doch scheinbar die Unterelemente mitanordnen kann und ein verschachteltes Grid für „ein Raster“ nutzen kann.

Weiterlesen

display: contents bei Gridlayout & Flexbox

Eines haben Gridlayout und Flexbox gemeinsam: Wenn man die Grid/Flexbox-Darstellung aktiviert, so lassen sich dann nur die echten Kindelemente anordnen, aber keine weiteren Nachkommen. Das diktiert einem aber auch eine entsprechende Struktur und manchmal passt es nicht … Abhilfe bietet die Eigenschaft display: contents.

Weiterlesen

Layouten mit Gridlayout und mit Flexbox im Vergleich

Lange Zeit hatten wir keine vernünftige Layouttechnik – und jetzt haben wir gleich zwei: Flexbox und Gridlayout. Gridlayout ist mächtiger, das ist klar. Brauchen wir damit überhaupt noch Flexbox? Diese Frage beantwortet man am besten an praktischen Beispielen – hier zeige ich ein Sticky-Footer-Layout, das dann erweitert wird, und führe vor, wie man das Layout in seinen Variationen jeweils mit Gridlayout und mit Flexbox umsetzt. Weiterlesen

justify-content: space-evenly bei Flexbox und Gridlayout

Durch justify-content: space-around wird bei Flexbox und Gridlayout der Leerraum zwischen den Items und am Anfang und Ende ergänzt. Zwischen den Items ist der Leerraum jedoch doppelt so groß wie am Anfang und am Ende. Manchmal hätte man es aber auch alle Abstände gleich – also space-evenly. Das funktioniert bei Gridlayout, für Flexbox ist es vorgesehen, funktioniert aber noch nicht in allen Flexbox-Browsern. Aber man das gewünschte Verhalten durch etwas Trickserei erreichen …

Weiterlesen

Flexbox vs Gridlayout: einfache Navigation mit unbekannter Anzahl an Punkten

Für einfache Layoutanordnungen ist Flexbox das Mittel der Wahl, das ist klar. Trotzdem hat mich interessiert, wie man folgenden Fall mit Gridlayout löst – eine horizontale Navigation mit unbekannter Anzahl an Navigationspunkten, wobei der Platz aber bestmöglich ausgenutzt wird. Im Vergleich dazu zeige ich auch die Lösung mit Flexbox.

Weiterlesen