Beiträge von Dezember 2014

Besser als display: none – Inhalte auf Smartphones richtig ausblenden

Beim responsiven Webdesign geht man üblicherweise von einer HTML-Basis aus, die Anpassungen an die unterschiedlichen Viewportbreiten finden über Media Queries, d.h. über CSS statt. Das Problem dabei ist, dass auf einem klassischen Desktop-Monitor wesentlich mehr Platz zur Verfügung steht, als bei einem klassischen kleinen Smartphone-Screen.

Wenn Inhalte auf einem Smartphone einfach keinen Platz finden, greift man gerne zu display: none, um Inhalte gezielt auf einzelnen Endgerätegruppen auszublenden. Das hat jedoch so seine Nachteile. Wer sagt beispielsweise, dass Nutzer von kleinen Screens bestimmte Informationen nicht brauchen?

Weiterlesen

Für alle Endgeräte optimieren

Optimiert für alle Endgeräte

„optimiert für alle Endgeräte“ las ich gestern in einer Werbung für die digitale Ausgabe einer Printzeitschrift. So etwas liest man häufiger oder umgekehrt stellen Leute oft die Frage: „Wie kann man eine Webseite für alle mobilen Geräte optimieren?“

Weiterlesen